Palmöl-freie Sonnencreme: Der Test

Wir verraten dir, welche Sonnenmilch kein Regenwald zerstörendes Palmöl enthält. Foto Hintergrund: RAN.org

Sonnencremes, -öle und -milch gibt es in unseren Läden wie Sand am Meer – und jedes Jahr nehmen Verbraucherschützer die Produkte erneut unter die Lupe. Sie testen hauptsächlich die Wirksamkeit von Lichtschutzfaktoren, ob Inhaltstoffe gesundheitsschädlich sind, und sie vergleichen die Preise.
Wir von Abenteuer Regenwald wollten vor allem wissen: Welcher Sonnenschutz enthält kein Palmöl? Denn ihr wisst längst, dass für die Gewinnung von Palmöl die tropischen Regenwälder abgeholzt werden

Wir haben allerdings nur die Bio-Produkte getestet, weil bei den „normalen“ Sonnenschutzmitteln der sogenannte UV-Filter aus chemischen Wirkstoffen besteht. Der UV-Filter soll die schädliche Sonnenstrahlung abfangen, er wird als Lichtschutzfaktor angegeben, zum Beispiel 20, 30 oder maximal 50. Experten aber haben herausgefunden, dass chemische UV-Filter möglicherweise der Gesundheit schaden. Sie können zum Beispiel Allergien oder sogar Krebs verursachen.

Bei Bio-Sonnencremes bestehen die UV-Filter aus Mineralstoffen, etwa aus Titanoxid oder Zinkoxid. Sie bilden auf der Haut eine Schutzschicht, die die Sonnenstrahlen wie winzige Spiegel reflektieren. Vielleicht kennst du so eine Sonnencreme schon. Dann weißt du, dass sie oft einen weißen Film auf der Haut hinterlässt, der nur sehr langsam einzieht.
Weil viele Leute das lästig finden, haben die Hersteller reagiert: Sie haben die Mineralteilchen stark verkleinert. Einige Produkte enthalten nun so winzige Partikel, dass sie nur noch im sogenannten Nanobereich liegen – und das kann riskant sein, weil diese Kleinstteilchen durch die Haut dringen können.

Weil aber noch nicht genau erforscht ist, ob und wie dieses Nanoteilchen wirken, sind die von uns getesteten Sonnenschutzmittel nicht nur auf jeden Fall „bio“ und ohne Palmöl, sondern liegen auch nicht im riskanten Nano-Bereich.

Palmöl verstecken die Hersteller übrigens auch hinter diesen Bezeichnungen: Cetearyl Alcohol, Glyceryl Stearate, Glyceryl Stearate Citrate oder Glyceryl Stearate SE.

Die folgenden Sonnencremes enthalten laut Bestätigung des Herstellers keine Substanzen aus Palmöl:

Palmölfreie Bio-Sonnencremes von Naturkosmetikherstellern:

Eco Cosmetics Sonnenlotion

  • Lichtschutzfaktor 20 bis 50
  • frei von hormonell wirksamen Stoffen
  • vegan
  • auch parfumfrei erhältlich
  • Hersteller: Eco Naturkosmetik

Alverde

  • Sonnencreme Schisandra
  • Lichtschutzfaktor 30
  • frei von hormonell wirksamen Stoffen
  • vegan
  • Hersteller: dm Drogeriemarkt

Apricatio Sonnenlotion

  • frei von hormonell wirksamen Stoffen
  • Hersteller: Culumnatura
     

Übrigens: Leichte Kleidung und Hüte oder Kopftücher sind immer noch der beste Sonnenschutz. Außerdem solltest du dir zwischen 11 und 15 Uhr lieber ein schattiges Plätzchen suchen.



Erfahre mehr zu: Palmöl Folgen der Abholzung