Weihnachtsleckereien, die den Regenwald schonen: Der Test

Wir verraten euch, welche Kekse nicht böse zum Regenwald sind. Aber selber backen macht sowieso mehr Spaß als kaufen...

Lange vor Weihnachten stapeln sich in den Supermarkt-Regalen wieder Tüten mit Lebkuchen, Zimtsternen, Dominosteinen oder Spekulatius. Abenteuer Regenwald warnt vor bösen Weihnachtsleckereien – und zeigt bessere Alternativen.

Die von großen Firmen industriell hergestellten Süßigkeiten enthalten oft Palmöl. Und für dieses tropische Pflanzenöl werden die Regenwälder abgeholzt. Deshalb empfiehlt Abenteuer Regenwald Kekse, Kringel & Co., die ihr mit gutem Gewissen essen könnt.

Wir haben in diesem Jahr Zimtsterne, Lebkuchen und Christstollen für euch getestet, die ohne Palmöl gebacken wurden und Schokolade aus biologischem Anbau enthalten. Unsere Regenwald-verträglichen Weihnachtsmänner ohne Palmöl kennt ihr vielleicht schon vom letzten Jahr.

Kleine Weihnachtsleckereien

Diese Bio-Dominosteine und Zimtsterne enthalten kein Palmöl und nur Bio-Schokolade:


Dennree Dominosteine

  • Bio-Dominosteine mit Apfelfrucht-Füllung und Zartbitterschokolade
  • Bekommt man wo: In den meisten Bioläden, z.B. denn's
  • Zutaten: Apfelfruchtfüllung* (38%), Zartbitterschokolade* (23%), Rohrohrzucker*, Marzipan* (11%) (Mandeln* (48%), Rohrzucker*, Invertzuckersirup*), Weizenmehl*, Blütenhonig*, Glukose-Invertzuckersirup*, Zuckerrübensirup*, Rapsöl*, Gewürze*, Weizenstärke*, Säuerungsmittel: Milchsäure; Maisstärke*, Backtriebmittel: Kaliumcarbonat, Natriumhydrogencarbonat; Säureregulator: Weinsäure (*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft)

Rosengarten Zimtsterne

  • Bio-Zimtsterne mit Marzipan
  • Bekommt man wo: In den meisten Bioläden, z.B. denn's
  • Zutaten: Marzipan* (Mandeln* 52%, Rohrzucker* unraffiniert, Invertzuckersirup*, Wasser), Rohrzucker* unraffiniert, Mandeln* geröstet 12%, Haselnüsse* geröstet, Glukosesirup* (aus Mais*), Orangeat*, Eiweißpulver*, Zimt* 0,8 %, Säuerungsmittel: Citronensäure (*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft)

Lebkuchen

In unserem Test enthielt Lebkuchen erstaunlich oft Palmöl, also habt hier ein besonderes Augenmerk.


Rosengarten Elisenlebkuchen

  • Bio-Schoko-Elisenlebkuchen
  • Bekommt man wo: In den meisten Bioläden, z.B. denn's
  • Zutaten: Ölsamen* 32%, Rohrzucker* unraffiniert, Zartbitterschokolade* 14%, Dinkelvollkornmehl*, Aprikosenkonfitüre* (Rohrzucker* unraffiniert, Aprikosenmark*, Geliermittel: Pektin, Säuerungsmittel: Zitronensäure), Marzipan*, Zitronat*, Orangeat*, Oblate* (Dinkelmehl*, Kartoffelstärke*), Honig*, Wasser, Hühnereiweißpulver*, Gewürze* (Zimt*, Koriander*, Nelken*, Anis*, Ingwer*, Muskatnuss*, Piment*), Säuerungsmittel: Monokaliumtartrat, Backtriebmittel: Natriumhydrogencarbonat, Maisstärke*, Meersalz (*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft)

dennree Bio-Lebkuchen

  • Mini-Oblaten-Lebkuchen mit Schokoladenglasur
  • Bekommt man wo: In den meisten Bioläden, z.B. denn's
  • Zutaten: Rohrohrzucker*, Zartbitterschokolade* (20%) (Kakaomasse*, Rohrohrzucker*, Kakaobutter*), Hühnereiweiß*, Weizenvollkornmehl*, Marzipan*, Roggenvollkornmehl*, Vollei*, Honig*, Mandeln*, kandierte Orangenschalen* (Glucosesirup* (aus Mais*), Orangenschalen*, Salz), Backoblaten* (Weizenmehl*, Kartoffelstärke*), Zuckerrübensirup*, Agavendicksaft*, Haselnüsse*, Apfelfaser*, Süßlupinenmehl*, Gewürze*, Verdickungsmittel: Guarkernmehl*; Meersalz (*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft)

Rosengarten Feines Lebkuchenkonfekt

  • Bio-Schoko-Elisenlebkuchen
  • Bekommt man wo: In den meisten Bioläden, z.B. denn's
  • Zutaten: Zartbitterschokolade* 34%, Haselnüsse* geröstet, Aprikosenkonfitüre*, Rohrzucker* unraffiniert, Dinkelvollkornmehl*, Orangeat*, weiße Schokolade* (Rohrzucker* unraffiniert, Kakaobutter*, Vollmilchpulver*), Glukosesirup* (aus Mais*), Marzipan* (Mandeln*, Rohrzucker* unraffiniert, Invertzuckersirup*, Wasser), Zitronat*, Honig*, Gewürze* (Zimt*, Koriander*, Nelken*, Anis*, Ingwer*, Muskatnuss*, Piment*), Hühnereiweißpulver*, Backtriebmittel: Ammoniumhydrogencarbonat und Magnesiumcarbonat, Meersalz (*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft)

Christstollen

Leider haben wir trotz intensiver Suche weder im regulären Supermarkt noch im Biomarkt Christstollen ohne Palmöl gefunden. Wir haben nur einen gefunden, den man im Internet bestellen kann. Ansonsten: Kauft Christstollen beim Bäcker eures Vertrauens oder backt ihn selber – das ist wirklich leichter, als man denkt – wir haben es gerade probiert! :-)


Spiegelhauer Christstollen

  • Bio Dresdner Christstollen aus Handarbeit
  • Bekommt man wo: Im Internet bei der Bäckerei Spiegelhauer
  • Zutaten: Weizenmehl*, Butter*, Sultaninen*, Zucker*, Milch*, Mandeln*, Zitronat*, Orangeat*, Rum*, Bittermandel*, Hefe*, Meersalz (*aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft)

Übrigens: Wenn ihr Weihnachtsgebäck im Supermarkt kaufen wollt, schaut doch einfach auf die Verpackung. Dort steht nämlich, ob Palmöl drin ist.
Aber eigentlich macht backen sowieso viel mehr Spaß als kaufen – nicht nur, weil die Küche dann so toll riecht....


Unser Lieblingsrezept für Elisenlebkuchen

Zutaten für 80-100 kleine Lebkuchen (5 cm Durchmesser):

  • 700 g Zucker
  • 180 g Mehl
  • 12 Eiweiß
  • 240 g Marzipan-Rohmasse
  • je 120 g gewürfeltes Orangeat und Zitronat
  • je 300 g geriebene Mandeln und Haselnüsse
  • 30 g Lebkuchengewürz
  • 15 g Backpulver
  • 80-100 Oblaten (5 cm Durchmesser)

  • Zum Bestreichen: ca. 100 g flüssige dunkle (oder helle) Schokolade und 150 g Puderzucker

So wird’s gemacht:

Die Eier trennen (das Eigelb wird hier nicht gebraucht, daraus kann man aber z.B. Rührei machen). Das Eiweiß in einer großen Schüssel steif schlagen und dabei den Zucker hinein rieseln lassen. Alle anderen Zutaten in einer zweiten Schüssel mit einem Knethaken verrühren und nach und nach die steife Eiweiß-Zucker-Masse hinzugeben. So lange rühren, bis der Teig schön glatt ist.

Den Teig mit einem Messer so auf die Oblaten streichen, dass in der Mitte ein kleiner Hügel entsteht. Alle Lebkuchen über Nacht auf einem Blech oder Brett trocknen lassen.
Am nächsten Tag in den vorgeheizten Backofen schieben (Gasherd Stufe 3, Elektroherd 190 Grad) und 12 bis 13 Minuten backen.

Die Hälfte der Lebkuchen mit Zuckerguss bestreichen, solange sie noch warm sind. Dafür den Puderzucker mit etwas Wasser mischen und mit einem Pinsel oder Messer auftragen.
Die andere Hälfte abkühlen lassen und mit der flüssigen Schokolade überziehen.

Tipp: Weil die Teigmasse sehr groß ist, lässt sie sich nicht so einfach glattrühren. Deshalb alle Zutaten teilen und den Teig zweimal zubereiten.
Viel Spaß beim Backen!