Für klare Sicht im Umweltsiegel-Dschungel

Es gibt viele sogenannte Wald- und Holz-Siegel auf Verpackungen, und alle sehen schick aus. Aber was steckt hinter den Siegeln? Tatsächlich sind viele der bunten Zeichen wenig hilfreich, weil sie den Eindruck von Umweltfreundlichkeit erwecken, aber es gar nicht sind. Die meisten wurden von der Industrie selbst erfunden und sind reiner Etikettenschwindel.

Diese Siegel halten, was sie versprechen

Der Blaue Engel

Der Blaue Engel ist das älteste aller Umweltschutzsiegel und hat strenge Kriterien. Papierprodukte mit dem Blauen Engel enthalten immer 100% Altpapier. Außerdem dürfen für die Herstellung kein Chlor oder schwer abbaubare Stoffe benutzt werden.
Viele Produkte des täglichen Lebens tragen dieses Siegel – es ist sehr zu empfehlen!

Ihr benutzt schon Recyclingpapier oder wollt darauf umsteigen? Dann macht mit bei der Aktion „Deine Stimme für Recyclingpapier”!


ÖkopaPlus

Auch das Zeichen „ÖkopaPlus” steht für 100 % Altpapier. Es wurde zusammen mit Greenpeace entwickelt.
Es wird im Gegensatz zu herkömmlichem Recyclingpapieren ohne sogenannte Druckerfarbenentfernung und Bleiche hergestellt, daher ist es sehr empfehlenswert!

Diese Siegel sind keine Garantie für Umweltschutz:

FSC

Der FSC (Forest Stewardship Council) zertifiziert die Bewirtschaftung von Wald, die nach deren Maßstäben nachhaltig ist. Es gibt aber immer wieder Kritik an dem Siegel. Außerdem sagt es nur etwas über das Holz aus, nicht über die Papierherstellung. So gibt es keine Anforderungen zu Chemikalienhöchstwerten.
Wenn du keine Alternative hast, kaufe im Ausnahmefall Papier mit diesem Siegel, aber es ist wenig zu empfehlen.


Aqua Pro Natura – Weltpark Tropenwald

Papier mit diesem Zeichen enthält leider kein Altpapier. Auf dem Siegel ist zu lesen, dass der Zellstoff nicht aus den Tropen kommt und chlorfrei gebleicht ist. Doch die meisten Papiere werden heute chlorfrei gebleicht, und der Zellstoff kommt sowieso oft nicht aus tropischen Wäldern. Dieses Papier kann trotzdem aus Urwald kommen.
Dieses Siegel ist irreführend und nicht empfehlenswert.


PEFC

Papier mit diesem Zeichen enthält leider auch kein Altpapier. Es wurde von europäischen Waldbesitzern und Vertretern der Holzwirtschaft ins Leben gerufen. Die Kriterien für dieses Siegel sind sehr schwach, es dürfen auch Urwälder abgeholzt werden, und das Papier wird umweltschädlich gebleicht.
Dieses Siegel ist nicht empfehlenswert.


Europäisches Umweltzeichen (Euroblume)

Papier mit diesem Zeichen enthält leider auch kein Altpapier. Es gibt keine glaubwürdige Kontrolle. Die Auswirkungen auf die Umwelt durch Wasserverbrauch, Wasserverschmutzung und Energieverbrauch werden leider nicht mit berücksichtigt.
Dieses Siegel ist nicht empfehlenswert.