Umweltfreundliche Weihnachten

Regenwald-freundliche Weihnachten

Müllberge aus Geschenkpapier, Weihnachtsbraten, die dem Regenwald schaden und Kerzen aus Palmöl – das muss nicht sein: Schon mit wenigen Tricks wird Weihnachten ein Regenwald-freundliches Fest für die Liebe und die Natur! Wir zeigen euch, wie:

Schokolade ohne Palmöl

Schokolade ohne Palmöl

Weihnachten gibt es besonders viel Schokolade: Schoko-Weihnachtsmänner, am Christbaum oder auf dem Weihnachtsteller. Doch einige Schokolade enthält Palmöl, und für Palmöl werden die Regenwälder abgeholzt, Menschen von ihrem Land vertrieben und viele Tier- und Pflanzenarten für immer vernichtet. Vor allem in Indonesien und Malaysia wachsen riesige Plantagen aus Ölpalmen. Auch in Afrika und Südamerika breiten sie sich inzwischen aus. Aber es gibt Schokolade ohne Palmöl:
Lies hier unseren Schoko-Weihnachtsmann-Check
Lebkuchen, Zimtsterne & Co: Unser Weihnachtsleckereien-Check

Recycling-Geschenkpapier mit Schleife statt Klebefilm

Recyceltes Geschenkpapier

Geschenkpapier besteht zunächst aus Holz, und um Holz zu gewinnen, müssen Bäume gefällt werden. Jeder dritte gerodete Baum wird zu Papier verarbeitet – das muss nicht sein! Du kannst deine Geschenke genauso gut und wunderschön mal anders verpacken: in alten Kalenderblättern, ausgedienten Postern, Stoffresten oder Packpapier, das du selbst bemalst. Und statt Klebefilm kannst du um das Geschenk eine Stoffschleife binden. Das macht auch viel mehr Eindruck.
Zum Papier-Check

Weihnachtsbraten ohne Regenwald-Abholzung

Wie Fleisch den Regenwald bedroht

Fleisch aus dem Supermarkt und ohne Bio-Siegel stammt meistens von Tieren, die in Massenställen mit Kraftfutter gemästet wurden. Dieses Futter besteht zum großen Teil aus Soja, und für den Soja-Anbau werden in Südamerika die Regenwälder gerodet. Doch wer möchte schon Regenwald-Fleisch essen. Deswegen achtet beim Kauf eures Weihnachtsbratens, dass er vom heimischen Bio-Bauern kommt.
Zur Seite über Fleisch und Soja

Kerzen ohne Palmöl

Kerzen

Die meisten Kerzen, die du im Laden kaufst, enthalten Paraffin (das ist aus Erdöl), und einige Kerzen enthalten Palmöl. Welche Alternativen kannst du kaufen?
Bienenwachskerzen (Bei Teelichtern die ohne Alu-Schale). Die sind zwar teurer, aber aus gutem Grund: 1kg reines Wachs ist die Jahresproduktion eines ganzen Bienenvolkes.
Eine andere Möglichkeit sind Kerzen aus Raps. Und auch das ist ein wertvoller Rohstoff. Deshalb schlagen wir vor, eine Kerze nur so lange brennen zu lassen, wie du im Raum bist.

Wir wünschen dir und deiner Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest und viel Vergnügen bei den gemeinsamen weihnachtlichen Vorbereitungen!

Erfahre alle spannenden Fakten über den Regenwald:

Regenwälder
Tiere
Pflanzen
Menschen
Abholzung
Folgen