4. Januar 2010

Wir kaufen ein Stück Regenwald

Die Schüler haben für den Regenwald "geschuftet".

Ausstellung und Bazar der Ganztagsklasse 5a der Gustav - Weißkopf - Hauptschule in Leutershausen
Zwischen dem 13. und dem 17. Juli 2009 sollte an Bayerns Schulen die sogenannte "Bayerische Klimawoche" durchgeführt werden mit dem Ziel, den Schülerinnen und Schülern "Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt" zu vermitteln und damit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Jede Klasse sollte sich ein Thema auswählen und es in vielfältiger Weise bearbeiten und darstellen.
Für die 21 Mädchen und Jungen der Klasse 5a war schnell klar: Der Regenwald sollte ihr Thema sein, speziell der Orang- Utan- Wald auf Borneo. Aber nicht nur Wissen sollte erworben und weitergegeben werden, es sollte auch aktiv geholfen werden: Die Klasse wollte genug Geld zusammenbringen, um ein Stück Regenwald kaufen zu können.
Einige Kinder aus der afrikanischen Trommelgruppe und der Selbstverteidigungs- gruppe machten Werbevorführungen für den Regenwald. Schülerinnen und Schüler aus der 7. Klasse erklärten sich spontan solidarisch und stellten Regenwald- Sammelbüchsen auf für die Besucher ihrer Powerpoint Präsentation über die Klimaerwärmung.
Am Ende des Nachmittags waren 660 Euro zusammengekommen und die Klasse konnte 220 Quadratmeter Regenwald kaufen. Die Urkunde hängt jetzt im Foyer, gut sichtbar für alle. Aber was fast noch wichtiger ist: 21 Kinder wissen jetzt, wie ungemein wertvoll der Regenwald und wie furchtbar seine Zerstörung mit all seinen Bewohnern ist. Doch sie sind sehr stolz darauf, etwas dagegen getan zu haben und sie wissen nun, wie man es macht!
Christa Feodarow, Lehrerin der Ganztagsklasse 5a

0 Bewertungen

Diesen Artikel kommentieren

Wenn Du Fragen zu dieser Seite hast, schreib uns an info@abenteuer-regenwald.de.

Formular wird geladen