6. Oktober 2018

Regenwaldschützer des Monats August: „Wir müssen den Regenwald doch schützen!“

Die „Sternentiger“ mit ihrer Lehrerin Kim Svensson

Alles begann im Unterricht mit einem Bild und der Zeile: „Der Mensch zerstört alle zwei Sekunden ein Stück Regenwald, so groß wie ein Fußballfeld.“

Die Kinder der Klasse „Sternentiger“ (Klassen 2 und 3) der Aukamp-Schule in Osterrönfeld waren entsetzt über diese Tatsache und fragten sich, warum der Regenwald überhaupt abgeholzt wird. „Eine Schülerin kam nach der Stunde zu mir und sagte: Wir müssen den Regenwald doch irgendwie schützen!“, erzählt ihre Lehrerin Kim Svensson. „Also forschten wir nicht nur zu den Gründen für die Zerstörung sondern auch dazu, was wir dagegen tun können.“
Um auch andere Menschen in ihrem Umfeld aufzuklären, beschlossen die Schülerinnen und Schüler, ein Lernfest zu veranstalten und luden dazu auch ihre Familien und Freunde ein. Für das Fest gestalteten die Kinder Plakate zu den Themen Warum ist der Regenwald so wichtig, Palmöl, Soja und Holz & Papier. Außerdem bastelten sie Papierschlangen, die an dem Nachmittag verkauft werden sollten. Die Eltern wollten auch etwas beitragen und brachten (palmölfreie!) Leckereien mit, die gegen eine kleine Spende erworben werden konnten.
Die vielen Festbesucher ließen sich von den Kindern nicht nur ausführlich über die Regenwälder informieren, sondern spendeten großzügig: Es kamen 229,04 Euro zusammen.
Wir sagen DANKE, liebe Sternentiger, für eure Idee und den tollen Einsatz!

3 Bewertungen

Diesen Artikel kommentieren

Wenn Du Fragen zu diesem Artikel hast, schreib uns an info@abenteuer-regenwald.de.