Regenwaldschützer des Monats März 2020: Zebrafinken retten Regenwald

Mit viel Wissen und Taten Mit viel Wissen und Taten schützen die Zebrafinken aus Berlin den Regenwald schützen die Zebrafinken den Regenwald Mit viel Wissen und Taten schützen die Zebrafinken aus Berlin den Regenwald

 

Zebrafinken bewohnen tropische Regionen – in Australien und auf den Kleinen Sundainseln im Malaiischen Archipel. Zebrafinken leben aber auch in Berlin – dort haben sie sich mit Ideen und Taten für den Schutz der Regenwälder engagiert. Und davon haben uns die Kinder der Jahrgangsstufen 4 bis 6 berichtet:

Wir, die Zebrafinken des Montessori Campus am Tegeler Forst, haben ein Projekt über zwei Wochen durchgeführt. Das Thema war der Regenwald. Zuerst haben wir uns umfassend darüber informiert, warum es wichtig ist, den Regenwald zu schützen. Wir haben Spenden gesammelt, Plakate angefertigt, Präsentationen und Flyer erstellt. Wir haben auch Plakate in der Schule aufgehangen. Beim Spendensammeln fanden sich kleine Gruppen zusammen, die in Berlin-Reinickendorf Spenden und Unterschriften gesammelt haben. Viele Menschen reagierten sehr nett und haben viel gespendet, manche aber auch nur wenig.
Die von uns hergestellten Flyer hat jede Gruppe an die interessierten Menschen verteilt. In den Flyern waren wichtige Informationen zum Regenwald und einige Bilder.
Wir sind sehr glücklich, dass durch unsere Aktionen fast 1000 Euro zusammen gekommen sind. Diese Spenden überweisen wir an den Verein "Umwelthelden" e.V..
Wir finden es toll, dass wir dadurch etwas für die Rettung des Regenwaldes tun können.
Die Zebrafinken (Lerngruppe 4/5/6) des Montessori Campus am Tegeler Forst.

Und wir von Abenteuer Regenwald sagen DANKE, liebe Zebrafinken, für eure tolle Aktion.

Letzte Aktualisierung: 4. März 2020
11 Bewertungen

Diesen Artikel kommentieren

Wenn Du Fragen zu diesem Artikel hast, schreib uns an info@abenteuer-regenwald.de.

Formular wird geladen