25. Juli 2013

Radeln für den Regenwald: Jaron ist Regenwald-Schützer des Monats Juli 2013

Jaron sammelt Geld für den Regenwald beim Rad fahren

Jaron ist großer Regenwald-Fan: Geweckt wurde sein Interesse hauptsächlich durch das Peru-Projekt seiner Schule vor den Ferien. Jaron hörte von den außergewöhnlichen Tieren im Regenwald und erfuhr auch, dass wir Menschen nicht mehr leben können, wenn alle Bäume dort gefällt werden. Denn sie produzieren den lebenswichtigen Sauerstoff, der für uns und unser Klima wichtig ist.
„Immer wieder hat Jaron zu Hause von den schlimmen Schäden der Regenwaldabholzung erzählt“, schreibt uns sein Vater. „Deshalb haben wir gemeinsam überlegt, was wir tun können. Eine Idee war dann, möglichst häufig mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren (4,5 km pro Weg) und dafür das Auto stehen zu lassen. Das Spritgeld – ungefähr ein Euro pro Hin-und Rückfahrt – kam dann in eine Spardose. Wir haben dann auch angefangen, je 50 Cent für Fahrten mit dem Fahrrad zum Fußballtraining (ungefähr die halbe Strecke) zu sparen.
Daraus sind in den wenigen Wochen 43,50 € geworden.“

Jaron will nach den Sommerferien weiter 'für den Regenwald' mit dem Rad zur Schule fahren. Und er kann sich gut vorstellen, auch immer mehr Mitschüler mit seiner Aktion anzustecken.