15. Dezember 2016

Unser Regenwaldschützer des Monats Dezember: Corbinian will viele Bäume kaufen...

Corbinian wird an seinem Verkaufsstand tatkräftig von seiner Freundin Anna-Maria unterstützt

Dürfen wir vorstellen: Unser Schützer des Monats Corbinian

Corbinian lebt mit seiner Familie am Starnberger See in Bayern – und schon mit vier Jahren hat er sich nicht nur für die Natur in seiner Heimat interessiert, sondern auch für die Regenwälder der Erde. Weil gerade sie ihm am Herzen liegen, wollte Corbinian auch selbst etwas tun, damit sie geschützt werden.

So kam er auf die Idee, Lavendel-und Walnuss-Säckchen, Schmunzelsteine und viele andere kleine Dinge zu verkaufen und die Einnahmen zu spenden. 300 Euro für den Regenwald kamen in diesem Jahr zusammen – dafür danken wir Dir, Corbinian.

Weil er noch viele Menschen mit seinen Ideen anstecken will, veröffentlichen wir hier den Brief, den er uns geschickt hat:

„Ich, Corbinian, 6 Jahre alt, interessiere mich sehr für die Umwelt in meiner Region und insbesondere aber auch für den Regenwald. Wissenssendungen, Dokumentationen und Forschungsprojekte haben es mir besonders angetan. Jede Aktion, ob Ramadama, retten von kleinen Enten-Kindern, Brutkästen bauen, Hornissennester einen Sommer lang beobachten und beschützen, Kinder und Eltern am See aufklären, dass man die Enten nicht mit Keksen bzw. Brot etc. füttern soll, Waldtiere im Winter mit selbstgesammelten Kastanien und Eicheln füttern und vieles mehr macht mir sehr viel Freude und riesigen Spaß.

Meine erste Regenwald-Unterstützung war mit 4 Jahren, als ich im Sommer bei der Oma im Garten die ganzen Nüsse sammelte. Meine Oma häkelte mir für die Walnüsse und Haselnüsse kleine Säckchen, die ich auf dem Weihnachtsmarkt verkaufte. Natürlich ging der Erlös 100% an den Regenwald.

Dieses Jahr erzählte ich allen „Kunden“: dass ich mir 3 Kinder wünsche, dass auch sie in einer sauberen Welt aufwachsen sollen. Der Regenwald ist mir sehr wichtig. Ich möchte viele Bäume kaufen, um unseren Sauerstoff für lange Jahre sauber zu halten. Besonders Kindern und älteren Menschen konnte ich für mein Projekt begeistern. Ich hatte das Gefühl, dass ich für viele ältere Kinder in dem Moment ein Vorbild war und zum Nachdenken angestoßen habe, was mich sehr stolz machte.

Wenn ich vom Regenwald erzähle, strahlen meine Augen und man kann erkennen, dass ich in meinem Element bin, sagt meine Mama.

Ich möchte die Kinder in meiner Umgebung mit meinem Denken und Handeln anstecken und werde mich weiter für viele Umweltprojekte einsetzen. Aus diesem Grund möchte ich 300€ aus dem Erlös meines Verkaufes dem Regenwald spenden.

Euer Corbinian“