28. Februar 2015

Schaden Sojaprodukte wie Sojamilch, Tofu etc. auch dem Regenwald?

Hallo,
wenn man es ganz genau nimmt, müssten wir auch auf Soja, Sojamilch, Tofu etc. verzichten, oder? Wir essen keine Tiere mehr, weil sie Futter essen, das Soja enthält (Anbau = schlecht), aber Tofu ist erlaubt? Ich habe hierzu noch nicht recherchiert, aber was sagt Ihr dazu? Ich habe kein gutes Gewissen mehr beim Kauf von Sojaprodukten. Denn auch der Mensch greift hier immer mehr darauf zurück.
Danke für Euer Feedback und viele Grüße,
Sonja

Hallo Sonja,
grundsätzlich wird viel Soja dort angebaut, wo vorher der Regenwald stand, ja.
Aber:
Der Großteil des angebauten Sojas wird für Futtermittel für unser Fleisch, also in der Massentierhaltung, eingesetzt. Mehr als 80 % des nach Deutschland importierten Soja stammen aus Südamerika. Nur ein ganz kleiner Teil (ca. 2 Prozent) des Soja wird für Sojamilch, Tofu und ähnliche Produkte genutzt – und der wächst meistens auf europäischen Äckern.
Wenn du also z.B. ein Bio-Produkt kaufst, in dem Soja enthalten ist, stammt das Soja mit sehr großer Wahrscheinlichkeit aus Europa. Denn südamerikanisches Soja ist meistens gentechnisch verändert und darf bei uns nicht als bio verkauft werden. Wenn du also darauf achtest, nur Bio-Produkte mit Soja zu kaufen, bist du auf der sicheren Seite.

0 Bewertungen

Diesen Artikel kommentieren

Wenn Du Fragen zu diesem Artikel hast, schreib uns an info@abenteuer-regenwald.de.