30. November 2014

Warum machen die Politiker denn so wenig für den Regenwald und den Schutz der armen Tiere?

Die Regenwälder der Erde sind sehr wichtig für den Artenschutz und das Klima. Für den Artenschutz deshalb, weil mehr als 70 Prozent der weltweiten Tierarten in den Regenwäldern zu Hause sind. Der Regenwald ist auch für das Klima (Wetter) auf der Erde sehr wichtig, denn durch seine ganz besondere Beschaffenheit entziehen die Regenwaldbäume der Luft das gefährliche Kohlenstoffdioxid (CO2) und wandeln es in das lebenswichtige Sauerstoff (O2) um. Außerdem produzieren die Regenwälder auch Regenwolken, die dann Regen, also Wasser, in andere Gegenden bringen. Du siehst also, dass die Regenwälder superwichtig sind.

Das Politiker so wenig tun, um die Regenwälder und ihre Tiere zu schützen, liegt daran, dass verschiedene Produkte des Regenwaldes sehr beliebt sind bei großen Firmen. So z.B. das seltene und teure Tropenholz, aus dem z.B. Möbel gemacht werden. Im Boden des Regenwaldes befinden sich leider auch Rohstoffe wie Erdöl, Erdgas und solche Sachen wie Gold und Kupfer.

Und viele Leute wollen das Holz oder solche Rohstoffe unbedingt aus dem Boden holen, weil zur Zeit so viel Geld dafür bezahlt wird. Die Menschen die solche Rohstoffe aus dem Boden holen, haben sehr viel Einfluss auf Politiker. Da Geld leider oft wichtiger ist, als eine gesunde und saubere Umwelt machen Politiker nicht so viel, um den Regenwald zu schützen, wie sie es eigentlich könnten.

1 Bewertungen

Diesen Artikel kommentieren

Wenn Du Fragen zu diesem Artikel hast, schreib uns an info@abenteuer-regenwald.de.