zwei neugierige Plumploris Die kleinen Plumploris haben viele Feinde (Bild: Julie O'Neill)

Welche Feinde außer dem Menschen haben Plumploris?

Zu den natürlichen Feinden der Plumploris gehören große Raubvögel und Schlangen – z.B. Haubenadler und Netzpython.

Die niedlichen Pelztiere müssen aber nicht nur die großen Vögel am Himmel und die Riesenschlangen fürchten: Auch Orang-Utans, die ja eigentlich Pflanzenfresser sind, sollen schon mal einen Plumplori verspeisen. Das hat auch die Biologin Madeleine Hardus von der Universität Amsterdam auf der indonesischen Insel Sumatra beobachtet. Sie vermutet, dass Orang-Utans aber nur dann zu Fleischfressern werden, wenn sie nicht genügend Früchte und Blätter in ihrem Revier finden.

Ansonsten wissen sich Plumploris vor Fressfeinden gut zu schützen: Sie sind nachts aktiv und verschlafen den Tag im dichten Blattwerk der Bäume.

Und fest steht: Menschen sind der größte Feind der Plumploris - weil er ihren Lebensraum vernichtet und die niedlichen Affen als Haustier halten will.

Letzte Aktualisierung: 9. September 2020
6 Bewertungen

Diesen Artikel kommentieren

Wenn Du Fragen zu dieser Seite hast, schreib uns an info@abenteuer-regenwald.de.

Formular wird geladen