18. September 2018

Pressemitteilung: Abenteuer Regenwald erhält Umweltpreis

Vorstandsvorsitzende Meike Petersen (v.l.n.r.), Geschäftsführerin Kathrin Grau und Redakteurin Christiane Zander bei der Preisverleihung

Am 17. September 2018 wurden im Hamburger Ernst-Deutsch-Theater gemeinnützige Projekte mit dem diesjährigen Sparda-Preis prämiert, die sich im norddeutschen Raum für Umwelt, Sport und Soziales engagieren. Einen der fünf Jury-Preise im Bereich Umwelt erhielt der Hamburger Verein Umwelthelden e.V. für seine Schülerwebsite abenteuer-regenwald.de.

Die feierliche Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft von Melanie Leonhard, Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration. Knapp 220 Projekte waren im Wettbewerb – am Ende gab es in jeder Kategorie 5 Jurypreise und 10 Publikumspreise.

Abenteuer Regenwald ist eine schon mehrfach ausgezeichnete Umweltbildungs-Website zum Thema Regenwald. Sie zeigt Schüler/innen und Jugendlichen, was unser Alltag mit den Regenwäldern zu tun hat. Auf vielfältige Weise erfahren Kinder (sowie Lehrer und Eltern) von dem artenreichsten und faszinierendsten Lebensraum der Erde – spannend, informativ, spielerisch und zum Mitmachen anregend. „Die tropischen Regenwälder sind so weit weg, wer weiß schon, dass unser alltägliches Handeln so viel zu ihrem Verschwinden beiträgt – und was der Verlust auch für uns bedeutet. Diese Zusammenhänge stellen wir anschaulich dar, holen gewissermaßen die Regenwälder vor unsere Haustür“, sagt Kathrin Grau, die Abenteuer Regenwald 2004 ins Leben gerufen hat.

Der dahinter stehende Verein Umwelthelden e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, Umweltbildung und Naturschutz für Kinder und Jugendliche noch spannender zu machen und die Bewahrung der Umwelt ins Alltagsleben zu bringen.
„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung“, so Kathrin Grau. „Umweltbildung ist heute wichtiger denn je. Und dass wir junge Menschen für dieses Thema begeistern können, zeigen uns unter anderem die 620.000 Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die unsere Seite im letzten Jahr besucht haben und uns immer wieder mit tollen Ideen und Aktionen überraschen.“

Von dem Preisgeld in Höhe von 1.500 € will der Verein neue Wege der Eigenfinanzierung suchen, denn das bisherige Spendenvolumen (2017: 16.000 €) reicht nicht aus, um die Arbeit zu finanzieren. „Uns liegt Umweltbildung für Kinder ungemein am Herzen, deswegen ist ehrenamtliche Arbeit für uns auch selbstverständlich. Aber wir wollen noch umfassender aufklären, denn nur wenn die Generation von morgen einen Bezug zu unserer Umwelt hat, kann sie sich weiter für ihren Schutz einsetzen.“

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen: Umwelthelden e.V. IBAN: DE68 4306 0967 2061 2688 00

5 Bewertungen

Diesen Artikel kommentieren

Wenn Du Fragen zu diesem Artikel hast, schreib uns an info@abenteuer-regenwald.de.