Richtig leckeres Wassermelonen-Eis – schnell gemacht

Das Wassermeloneneis schmeckt alt und jung – und auch Wassereis-Muffeln Das Wassermeloneneis schmeckt alt und jung – und auch Wassereis-Muffeln

Ein Sommer ohne Eisessen ist kein richtiger Sommer. Doch einige Eiscreme-Sorten aus dem Supermarkt enthalten Palmöl – und für den Anbau der Ölpalmen werden die Regenwälder gerodet. Bist du schon mal auf die Idee gekommen, dein Lieblingseis selbst zu machen? Wenn nicht, probiere es doch mal aus. Das macht nicht nur Spaß, sondern schmeckt auch am allerbesten. Hier findest du ein Rezept für richtig leckeres Wassermelonen-Eis.

Dieses Eis schmeckt nicht nur toll, sondern sieht auch richtig gut aus – wie eine geschnittene Wassermelone.

Rezept für Wassermelonen-Eis – aus nur 4 Zutaten

Abgesehen von ein paar Schoko-Drops, die ihr, wenn ihr mögt, ins Eis geben könnt, kommt in dieses Eis kein zusätzlicher Zucker – aber dank der süßen Wassermelone schmeckt es trotzdem herrlich fruchtig-süß!

  1. Entferne die Kerne aus der Wassermelone, schneide sie in Stücke und püriere die Wassermelone möglichst fein.
  2. Füge auf Wunsch als optischen und leckeren Ersatz für die Kerne einige Schokodrops (aus der Backwaren-Abteilung, bevorzugt Bio) zu.
  3. Fülle die pürierte Wassermelone zu mehr als die Hälfte, aber nicht ganz voll in Stiel-Eis-Formen oder als kleine Eiskugeln in Eiswürfel-Behälter und stelle sie in dein Gefrierfach. Warte etwa eine Stunde, bis das Eis leicht angefroren ist.
  4. Fülle jetzt etwas (veganen) Joghurt auf das angefrorene Eis. Dies wird optisch im Eis die weiße Zwischenschale der Wassermelone. Stelle das Eis wieder ins Gefrierfach und warte etwa eine halbe Stunde.
  5. Püriere die (geschälte) Kiwi und fülle sie zum Schluss in die Stieleis-Formen. Stelle sie wieder in das Gefrierfach. Nach ein paar Stunden ist dein Eis fertig.
Guten Appetit!
18. Juli 2019
2 Bewertungen

Diesen Artikel kommentieren

Wenn Du Fragen zu diesem Artikel hast, schreib uns an info@abenteuer-regenwald.de.

Formular wird geladen