16. Dezember 2016

Unser Jahr 2016

Ein Orang-Utan-Junges liebkost seine Mutter

Vor einem Jahr hat sich Abenteuer Regenwald selbstständig gemacht – und finanziert sich seitdem auch selbst. Wir waren gespannt, wie sich unsere Website weiter entwickelt. Und freuen uns nun, euch die wichtigsten Ereignisse noch einmal vorzustellen:

  1. Über 200 Schüler und Lehrer haben bei uns Infomaterial für ihre Regenwaldprojekte, Referate oder zum Auslegen bestellt. Neue Flyer sind gerade im Druck. Wenn du auch Infomaterial brauchst, kannst du es hier bestellen.
  2. Fast eine halbe Million Menschen haben unsere Website besucht, noch mehr als im letzten Jahr. Wir sind mittlerweile in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz bekannt. Darauf sind wir sehr stolz!
  3. Wir haben das erste Mal als eigener Verein Spenden erhalten. Wie aufregend! Bis wir große Sprünge machen können, wird es sicher noch eine Weile dauern. Zum Beispiel bis wir Mitarbeiter ab und zu bezahlen oder mehr Infomaterial bereit stellen können. Wenn du auch für unsere Arbeit spenden möchtest, kannst du das hier tun. Vielen Dank!
  4. Unser erstes Spendenprojekt in Sabah auf Borneo läuft an! Dort wird neuer Wald für bedrohte Tiere gepflanzt. In den nächsten Wochen übergeben wir die erste Spende und berichten dann wieder über Malaienbären, Orang-Utans – und ob vielleicht schon das seltene Sabah-Nashorn zurückgekehrt ist...
  5. Für das bedrohte Schuppentier, auch Pangolin genannt, wurde dieses Jahr während der Riesenerfolg für das SchuppentierInternationalen Artenschutzkonferenz in Johannesburg der strengste Schutz beschlossen. Das ist Rettung in letzter Sekunde! Denn kein Säugetier der Welt wird so häufig gejagt und geschmuggelt wie das Schuppentier. Wir hatten eine Online-Petition zum Schutz dieser Urzeittiere gestartet und immer wieder für ihren Schutz geworben.

Auf in ein neues Jahr mit noch mehr Erlebnissen!

0 Bewertungen