drei Stapel Kleider, die sortiert werden Upcycle deine Kleidung und schütze den Regenwald (Bild: sarah-brown-unsplash)
Lesezeit ca. 4 Minuten

Upcycling deiner alten Kleidung

Upcycling bedeutet: Du verwandelst deine alte Kleidung in etwas Neues – und das ist einfacher, als du denkst. Schon mit einer Schere und einem Faden kannst du aus einem ungeliebtem oder zu klein gewordenen Stück etwas völlig Anderes machen und nicht nur dem Regenwald, sondern unserem ganzen Planeten helfen!

Ob du es glaubst oder nicht: Die meisten von uns  tragen ein Kleidungsstück nur sieben bis zehn Mal, bevor es weggeworfen wird. 

Aber was wäre, wenn wir alte Kleidung reparieren, anstatt sie wegzuwerfen? Wenn wir sie zu etwas Neuem machen, würden wir sie vor der Mülldeponie bewahren, der Umwelt helfen und ihre Lebensdauer verlängern.

Du brauchst am Anfang auch keine Nähmaschine, und es kostet auch nicht viel Geld. Durch Upcycling sparst du wahrscheinlich sogar eine Menge Geld. Alles, was du brauchst, sind ein paar alte Kleidungsstücke und eine Prise Kreativität. 

Wettbewerb: Deine alte Klamotte für den Regenwald

Du bist kreativ, hast Klamotten im Kleiderschrank, die du nicht mehr trägst und möchtest einen positiven Einfluss auf unseren Planeten ausüben? Dann mach mit beim großen Abenteuer Regenwald Upcycling-Wettbewerb und gewinne tolle Preise!

Im Handumdrehen hast du ein wirklich einzigartiges Stück geschaffen, das auch noch regenwaldfreundlich ist. Egal, ob neu oder alt, du kannst deine ungewollten Sachen auch verkaufen und so etwas für die Umwelt tun. Und für deinen Geldbeutel.

So gut wie jede Art von Kleidung kann upgecycelt werden. Alles, was man dafür braucht, sind eine Idee und ein wenig Fantasie. Und so werden aus alten Jeans kurze Shorts oder Taschen, aus T-Shirts Einkaufstaschen und aus alter Frottee-Bettwäsche Küchenhandtücher. 

Einfache DIY-Anleitungen von uns:

Am leichtesten upcyceln lassen sich:

  • T-Shirts
  • Pullover
  • Denim (also alles aus Jeansstoff)
  • Jacken
  • Schuhe
  • Hosen
  • Kleider
  • Röcke
  • Socken
  • Sweatshirts

Beim Upcycling von Kleidung gibt es nur wenige Einschränkungen. Schwieriger umzugestalten sind jedoch Kleidungsstücke mit großen Verzierungen wie Pailletten, Metallteile oder Kleidungsstücke mit vielen Perlen oder Stickereien. Mit ein wenig Fantasie lässt sich aber auch daraus etwas machen, zum Beispiel Flicken zum Aufnähen, um Löcher zu verdecken. 

Es ist an der Zeit, kreativ zu werden! Und wenn du handwerklich nicht so begabt bist, mach dir keine Sorgen. Du brauchst keine großen Nähkenntnisse, um unsere Upcycling-Projekte umzusetzen.

  1. Färben – Mit neuer Farbe kann einem alten Sommerkleid oder einem fleckigen Hemd neues Leben eingehaucht werden. Das klappt gut mit Hausmitteln und Resten von Roter Bete oder auch Kurkuma.
  2. Flicken – Geht auch ohne Nähmaschine: Einen Flicken oder Patch kann man leicht nur mit Nadeln und Faden anbringen. Oder auch Kleben. 
  3. Sticken – Von T-Shirts bis zu Jeans kann alles bestickt werden. Alles, was du brauchst, sind Nadel und Faden. Und ein wenig Zeit, um dein neues Hobby zu lernen. So lassen sich wunderbar Risse oder Flecken verdecken. Oder ungeliebten Kleidungsstücken ein neues Leben einhauchen. 
  4. Abschneiden – Hol die Schere raus und fang an! Am einfachsten ist es, die Hosenbeine einer alten Jeans so kurz wie möglich abzuschneiden. Schon hast du eine Shorts für den Sommer. Den Rand kannst du mit Nadel und Faden säumen, wenn dich die losen Fäden stören. 
  5. Etwas für den Hund! Dein Hund (oder deine Katze) freut sich sicher über ein Kissen aus deinem alten Sweatshirt. Aus deinen alten Kleidungsstücken kannst du sogar Spielzeug machen. Und es riecht auch noch so gut nach dir! 
     

Siehst du? Upcycling muss nicht kompliziert sein. Schon mit einfachen Mitteln, einer Schere und einem Faden, kannst du aus einem ungeliebtem oder zu klein gewordenen Kleiderstück etwas völlig Neues machen und nicht nur dem Regenwald, sondern unserem ganzen Planeten helfen!

Du hast selbst schon upgecycelt? Dann schick uns doch ein Foto von deiner Kreation an die E-Mail Adresse info@abenteuer-regenwald.de und wir zeigen es hier. 

 

Letzte Aktualisierung: 24. Juni 2024
5 Bewertungen

Diesen Artikel kommentieren

Wenn Du Fragen zu dieser Seite hast, schreib uns an info@abenteuer-regenwald.de.

Formular wird geladen