Lila Blume mit gelben Blüten Tillandsie (Tillandsia cacticola), gesehen in der Wilhelma in Stuttgart (Bild: to.wi CC BY-NC-SA 2.0)
Lesezeit ca. 1 Minute

Welche Pflanzenarten gibt es hauptsächlich im Regenwald?

Die Regenwälder sind je nach Region sehr unterschiedlich. Zu den besonders häufigen Pflanzen gehören die sogenannten „Aufsitzerpflanzen“ (Epiphyten). 

Die "Aufsitzerpflanzen" wachsen ohne Wurzeln und Kontakt zum Boden in den Baumkronen auf und an Ästen und ernähren sich von Sonne, Wind und Regen, die die Nährstoffe liefern. Zu der Gruppe der „Aufsitzerpflanzen“ gehören zum Beispiel Bromelien, Orchideen und Moose.

Auch Lianen und Würgefeigen gehören zu den häufigen Pflanzen in den tropischen Regenwäldern.

In Südostasien sind die großen Flügelfruchtbäume sehr verbreitet. Sie gehören mit 70 bis über 90 Metern zu den höchsten Tropenwaldbäumen überhaupt.

Zu den verbreiteten Pflanzen an den tropischen Küsten gehören die Mangroven mit 70-80 verschiedenen Arten. 

 

Letzte Aktualisierung: 2. Dezember 2022
4 Bewertungen

Diesen Artikel kommentieren

Wenn Du Fragen zu dieser Seite hast, schreib uns an info@abenteuer-regenwald.de.

Formular wird geladen