Palmöl-freie Osterhasen: Der Test

Wir verraten dir, welche Osterhasen kein Regenwald zerstörendes Palmöl enthalten

Abenteuer Regenwald hat für dich nachgeschaut, für welche Osterhasen der Regenwald abgeholzt wird und welche ohne Palmöl auskommen. Lies hier unseren Check:

In manchen Schokoladen ist nicht nur das Fett der Kakaobohnen (die so genannte Kakaobutter) enthalten, sondern es werden weitere Pflanzenfette zugesetzt. Oft wird dafür Palmöl oder Palmfett benutzt, weil es besonders günstig ist und die Schokolade cremig macht. Aber das Palmöl kommt meistens aus Indonesien oder Malaysia, wo für den Anbau der Ölpalmen sehr viel Regenwald abgeholzt wird. Dadurch verlieren viele Tier- und Pflanzenarten wie Orang-Utans ihren Lebensraum.

Wir haben die beliebtesten Osterhasen unter die Lupe genommen, damit ihr Osterhasen ohne Palmöl kaufen oder euch schenken lassen könnt.

Die meisten Osterhasen enthalten kein Palmöl (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Alnatura Osterhase
  • Gepa Osterhase
  • Lindt Goldhase
  • Milka Schmunzelhase
  • Nestlé Klapperhase
  • Vivani iChoc Osterhase

Nehmt am besten die Osterhasen von Alnatura, iChoc und Gepa. Sie stammen aus biologischem Anbau und/oder Fair Trade.

Der Harry Hase von Ferrero enthält laut Zutatenliste Palmöl. Daher raten wir vom Kauf dieses Osterhasen ab:

  • Ferrero Kinder: Harry Hase

Achte auch wenn du Ostereier kaufst darauf, was bei den Zutaten steht. Wenn dort Palmfett oder pflanzliches Fett steht, kaufe sie lieber nicht.

Die Ausbreitung von Ölpalm-Plantagen auf Kosten der Regenwälder darf nicht weiter gehen. Du kannst als Verbraucherin und Verbraucher dazu beitragen, indem du dich zu Wort meldest und an Protesten teilnimmst.