Blick von oben auf einen Fluss, der durch den Regenwald fließt Regenwald in Malaysia (Bild: Eutah Mizushima/Unsplash )

Wie viele Bäume gibt es noch im Regenwald?

In den tropischen Regenwäldern wachsen rund 800 Milliarden Bäume. Diese Zahl kann man sich kaum vorstellen. Daher rechnen wir das auf die 7,2 Milliarden Menschen um, die 2015 auf der Erde lebten. Das sind also 111 Regenwaldbäume pro Erdbewohner.

Die Frage, wie viele Bäume es im Regenwald gibt, ist sehr ungewöhnlich, aber auch spannend!  Zuerst haben wir gedacht: Wer weiß denn sowas – wer zählt schon Bäume?

Dann haben wir uns auf die Suche gemacht und tatsächlich eine Studie gefunden. Sie kommt von der berühmten Yale-Universität in den USA und wurde im September 2015 in der Fachzeitschrift „Nature“ veröffentlicht. Mitgewirkt haben Forscher aus aller Welt.

Das Ergebnis für die tropischen Regenwälder: Dort wachsen rund 800 Milliarden Bäume. Allein in Amazonien, dem größten zusammenhängenden Regenwaldgebiet der Erde, zählten die Forscher 390 Milliarden Bäume.

2015, im Jahr der Zählung, machten die tropischen Regenwälder 26 Prozent der gesamten Waldfläche der Erde aus.

Die erste globale "Volkszählung" von Bäumen

 
Gezählt wurden für die Studie allerdings die Bäume in allen Waldgebieten der Erde. Es war die erste globale „Volkszählung“ von Bäumen überhaupt. Als Baum zählte dabei jede Pflanze, deren verholzter Stamm mindestens zehn Zentimeter Durchmesser erreicht.

Das Ergebnis: Insgesamt wuchsen im Jahr 2015 auf der Erde 3,04 Billionen Bäume, das sind 422 Bäume pro Erdbewohner.
In den Wäldern der Tropen und Subtropen zählten die Forscher die meisten Bäume: 1,39 Billionen.

740 Milliarden Bäume sind im Norden Amerikas, Europas und Asiens zuhause. Also in den kälteren und feuchten Regionen.
610 Milliarden Bäume verteilen sich auf die gemäßigten Klimazonen der Erde.

Beeindruckend: die Vielfalt der Bäume

Dass in den tropischen Regenwäldern mehr Bäume wachsen als in anderen Regionen, liegt vor allem an der Feuchtigkeit und der Wärme.

Besonders ist aber die nicht Anzahl der Bäume, sondern die Vielfalt. Es gibt auf der Erde über 60.000 bekannte Baumarten – 15.000 davon wachsen in den Tropen, also jede vierte Baumart!

Allein in Brasilien gibt es 9.000 verschiedene Baumarten – in Deutschland sind es nur 70.

Jedes Jahr werden es weniger

Die Forscher schätzen, dass jedes Jahr 15,3 Miliarden Bäume weltweit abgeholzt werden. Und seit vor rund 12.000 Jahren die Menschen mit Ackerbau begannen, ist fast die Hälfte (46 Prozent) der ursprünglichen Bäume, die auf der Erde wuchsen, gerodet worden. So die Schätzung.

Wie zählt man Bäume?

Man hat Satelliten-Aufnahmen ausgewertet und sie durch Baumzählungen in den Wäldern ergänzt.

Dafür nutzten die Forscher Zählungen an 429.775 Messstellen aus 50 Ländern, verteilt über alle Kontinente der Erde außer der Antarktis.

 

Quelle:

Ehrenberg, R. Global forest survey finds trillions of trees. Nature (2015).

 

Letzte Aktualisierung: 26. Juli 2021
6 Bewertungen

Diesen Artikel kommentieren

Wenn Du Fragen zu dieser Seite hast, schreib uns an info@abenteuer-regenwald.de.

Formular wird geladen